Da es sich um ein vollwertiges KNX-Smart Home-System handelt, sind nachträgliche Erweiterungen problemlos umsetzbar. Wichtig ist es, Ihre möglichen Wünsche vorab mit dem installierenden Elektriker zu besprechen. Wenn Sie beispielsweise Rauchmelder in Ihr Smart Home-System einbinden möchten, sollte das KNX-Kabel an einer Stelle der Decke ankommen, wo später einmal unser MultiSensor (Bewegung, Feuchte, Helligkeit, Temperatur, Eingang Brandmelder) eingebaut werden kann.

Selbiges gilt für eine etwaige Wetterstation. Das KNX-Buskabel sollte dann schon jetzt vorbereitend verlegt werden, damit der Aufwand später nicht zu groß wird.

Eine Überwachungsfunktion ist, falls gewünscht, bereits standardmäßig im ambiHome Smart Home-System verankert. Dazu müssen die Fenster mit Fensteröffnungskontakten (Reed-Kontakten) ausgestattet sein. Bei dezentraler Verkabelung der Jalousieaktoren können diese Kontakte direkt an den Aktor angeschlossen werden, sodass für diese Art der Überwachung keine Mehrkosten anfallen. Das ambiHome-System sieht heute vor, Sie bei Statusänderung der Reed-Kontakte per E-Mail zu benachrichtigen.